15. August 2012

EU-flag_in_front_of_Alsion1_Concrete5.jpg

 

Bevorstehende S2017-Debatte über die EU und das Schengener Abkommen

Ein drittes Mal hat Nicolae Balc, auch bekannt als ‘Mr. We are Europe’, die Initiative ergriffen und eine öffentliche Debatte zu EU Themen organisiert. Erneut, findet es in dem 2017-Shop auf dem Rønhave Plads in Sønderborg statt; diesmal, am 16. August von 17-18 Uhr.

Das Thema des Treffens ist das Schengener Abkommen, das offene Grenzen den beiteiligten Ländern zuspricht. Dänemark hat das Abkommen im Jahr 2001 unterzeichnet. In Mai 2011, hat die damalige Regierung entschieden, Zollkontrollen an der dänischen Grenzen wieder einzuführen; eine Entscheidung die die Aufmerksamkeit der anderen Mitgliedsländern des Schengenraums erregt hat. Deutschland insbesondere hat sich kritisch gegenüber Dänemarks Entscheidung geäußert, diesen Weg alleine zu gehen. Die neue Regierung hat die Kontrollen dann eingestellt.  

Diesmal hat Nicolae Balc den Generalsekretär der Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen, Guillermo Ramirez, als Verbündeter.  Er wird referieren und an der anschließenden Debatte teilnehmen.
- Unserer Erfahrung nach, stellen kulturelle Veranstaltungen die Brücke über Grenzen dar – egal ob es Länder, Sprachen oder geistige Grenzen sind. Daher, kann ich Sønderborgs Bewerbung zur Kulturhaupstadt Europas 2017, mit einem Fokus auf grenzüberschreitende Kultur, nur loben, sagt Guillermo Ramirez.

Nicolae Balc erhofft sich eine große Teilnehmerzahl und Leute die sich an der Debatte beteiligen wollen.
- Bei meiner ersten Veranstaltung sind 30 Leute gekommen, bei der zweiten 70, wenn das so weiter geht, erwarte ich jetzt 140, sagt Nicolae lächelnd.


- Die europäische Dimension und die europäische Kooperation sind sehr wichtig für die Zukunft Europas. Ich bin sehr begeistert über das große Interesse an EU Debatten. Sønderborg bereitet sich auf den Empfang von Jugendlichen aus ganz Europa vor. Es geht sowohl um NEATA – das Theaterfestival dessen Teilnehmer aus verschiedenen europäischen Ländern kommen – als auch um die internationale Peace and Tolerance Camp, die vom Sønderborg Studentenwerk für 20 Jugendlichen veranstaltet wird und vom 15. bis zum 25. August stattfindet, sagt Nicolae Balc.