GEWINN FÜR DIE GANZE REGIONmap1.jpg

Die Vision der Europäischen Kulturhauptstadt geht von Sønderborg aus. Aber es handelt sich um ein regionales Projekt mit einer Fülle von Aktivitäten in den anderen Städten der Region Süddänemark und südlich der Grenze.
Die Europäische Kulturhauptstadt fördert Beschäftigung, Wachstum und Entwicklung im ganzen Gebiet. Das zeigen
die Erfahrungen aus anderen Kulturhauptstädten.
In mehreren Städten, unter anderem Liverpool08 und Linz09, brachte jeder investierter Euro den 7-8-fachen Ertrag, und der Fremdenverkehr stieg um ca. 14 Prozent im ganzen Einzugsgebiet. Insgesamt lässt sich die Wirkung früherer Kulturhauptstädte daran messen, dass vier von fünf die Erfahrung gemacht haben, dass die Investitionen auch auf längere Sicht Früchte tragen, und zwar durch:

  • mehr Besucher/Touristen
  • dauerhaftes Branding als visionäre Stadt/Region
  • Zufluss von Mitteln von der EU, dem Nationalstaat, der Region und privaten Sponsoren
  • neue Arbeitsplätze
  • Wachstum in der kreativen Industrie
  • internationale Aufmerksamkeit
  • kreative und stolze Bürger
  • verstärkten Zusammenhalt und Integration

 

WAS KOSTET DER SPASS?

Das Budget für S2017 in den Jahren 2012-2018 wird auf 400 Mio. DKK/ 53 Mio. € veranschlagt, die von den beteiligten Gemeinden und Gebietskörperschaften sowie dem dänischen Staat, der EU und Sponsoren aufgebracht werden.
Die Politiker, die Mittel für die Entwicklung von Kultur bereitstellen – auch in einer Zeit der Krise mit straffen Budgets – betrachten dies als eine wichtige und notwendige Investition.

Vertrieb:

indtgtsbidrag_graf_beskret.jpg